IT-Recht


Rechtsanwalt für IT-Recht in Regensburg

Das IT-Recht – früher auch als Computer- oder EDV-Recht bezeichnet – reguliert die digitale Welt. Neu geschaffene Rechtsmaterien wie etwa das Telekommunikations- oder Telemedienrecht gehören ebenso zum IT-Recht, wie die Anpassung von allgemeinen Rechtsnormen des Vertragsrechts oder des Urheberrechts.

Eigene Innovationen gegenüber Mitbewerbern abzusichern gilt das Augenmerk der Kanzlei KEYTERSBERG. Egal ob IT-Projektvertrag, Outsourcing von ganzen IT-Landschaften oder eine einfache Datenschutzerklärung für den Internet-Auftritt – KEYTERSBERG berät ziel- und kostenorientiert.

Bei Überschneidungen von IT-Projekten, die Fragen aus anderen Rechtsbereichen aufwerfen können wie etwa dem Datenschutz-, Arbeits-, Gesellschafts- oder Wettbewerbsrecht, sind Sie bei KEYTERSBERG besonders gut aufgehoben.

Eine Sondermaterie des Urheberrechts ist das Softwarerecht, speziell das Softwarevertragsrecht. Bereits ein einfacher Softwareüberlassungsvertrag besteht typischerweise aus verschiedenen Elementen, die mehrere Rechtsbereiche tangieren. Vertragskonstellationen dieser Art beruhen auf detailliertesten Leistungsbeschreibungen, für die ein profundes technisches Verständnis der zugrundeliegenden Projekte sehr wichtig ist. Den Kern bilden die Übertragung oder Einräumung von Nutzungsrechten. Mitwirkungspflichten und andere Nebenleistungen, wie Fristenpläne kommen hinzu. Vergütungs- und Nacherfüllungsregelungen sowie die Ausgestaltung der Gewährleistungshaftung runden das Vertragswerk ab.

Das derzeitige europäische Recht bietet keine Softwarepatentlösung. Lediglich der individuelle Quellcode lässt sich gegen Nachahmung schützen. Ein gutes Konzept, das die Gestaltung von Nutzeroberflächen, deren Design und die Markenrechte daran kombiniert, bietet jedoch hinreichenden Schutz.

Im IT-Recht immer zu beachten: der Datenschutz, im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) geregelt. Der Umgang mit Daten ist das Wesen eines jeden Programmes, doch erlaubt der Gesetzgeber den Umgang damit nur in sehr engen Grenzen. Die Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung personenbezogener Daten ist nur zulässig, wenn sie ein Gesetz anordnet oder wenigstens erlaubt. Dann muss eine schriftliche Einwilligung des Betroffenen vorliegen. Die Vorschriften des Datenschutzrechts müssen unbedingt bereits bei der Programmerstellung beachtet werden, da sonst außerordentlich teure Veränderungen erforderlich sind, denn das BDSG enthält diverse Bußgeld- als auch Straftatbestände.

Rufen Sie gleich Ihren Anwalt für IT-Recht in Regensburg an: 0941 / 569 594 30
Oder schreiben Sie einfach ein eMail an it-recht@keytersberg.de

Referenzen

  • „Als Anbieter von Dienstleistungen im Digital-Bereich benötigen wir rechtssichere und verständliche Verträge. KEYTERSBERG hat für uns die Musterverträge und AGB entworfen und uns im Umgang mit Rechtsdokumenten so geschult, dass Missverständnisse beim Kunden gar nicht erst aufkommen können. Das erspart uns und unseren Kunden Zeit, Ärger und Geld.“

    DieProduktMacher GmbH macht Online-Produkte erfolgreich.

    Fabian Dill, Geschäftsführer Die ProduktMacher GmbH
  • „KEYTERSBERG hat unser Geschäftsmodell maßgeblich mitentwickelt. Mit dem von KEYTERSBERG entworfenen Datenschutz-System können wir unseren Kunden höchste Qualität bieten, ohne in Bürokratie zu ertrinken. Darüber hinaus hat Dr. Stahl zum Erfolg der bisherigen Finanzierungsrunden maßgeblich beigetragen.“

    matchinguu ist die Zukunft des on-the-spot-advertising. Mit unserer Software informieren wir die Kunden unserer Kunden über interessante Angebote – standortabhängig und in Echtzeit. Keine Werbeflut, sondern die passende Information zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Win-win für Advertiser und Verbraucher.

    Jaron Schächter, Geschäftsführer Matchinguu GmbH
  • „Gemeinsam mit KEYTERSBERG entwickelten wir eine Strategie zum Schutz unserer Marken- und Urheberrechte. Durch die fachkundige Beratung von Herrn Dr. Stahl sind wir nun in der Lage, uns schnell und erfolgreich gegen Plagiate bzw. Trittbrettfahrer zu wehren. Ein starkes Fundament für unsere Marke und unser Unternehmen.“

    Loomiloo verkauft junge Mode für Frauen auf großen Handelsplätzen und demnächst auch im eigenen Shop – europaweit. Das Startup wurde 2014 gegründet und arbeitet bereits hochprofitabel.

    Hywad Shorish, Geschäftsführer Loomiloo UG (haftungsbeschränkt)
  • „Dr. Stahl hat uns bei der Entwicklung und rechtlichen Umsetzung unseres Geschäftsmodells maßgeblich beraten. Die LV-FLIP GmbH unterzieht sich freiwillig den strengen aufsichtsrechtlichen Anforderungen der BaFin als Finanzdienstleistungsinstitut und verfügt zudem über eine Inkasso-Erlaubnis. Dies gibt unseren Kunden die Sicherheit aufsichtsrechtlicher Qualitätsanforderungen und der LV-FLIP GmbH einen erheblichen Wettbewerbsvorsprung.“

    Die LV-FLIP GmbH kauft Kapitallebensversicherungsverträge auf und setzt in geeigneten Fällen kostenfrei zusätzliche Ansprüche der Kunden gegen die Versicherer durch. Das freiwerdende Kapital wird in die Hände professioneller und zugelassener Vermögensverwalter gelegt, wo die Ergebnisentwicklung transparenter und das Kapital jederzeit verfügbar ist.

    Thomas Reindl, Geschäftsführer LV-FLIP GmbH

Ihr Ansprechpartner

Christian Stahl


Dr. Christian Stahl

Rechtsanwalt Dr. jur. Christian Stahl ist Inhaber der Kanzlei KEYTERSBERG Gründungs- und Rechtsberatung in Regensburg.

Als langjähriger Berater innovativer StartUp-Unternehmen aus der IT-Branche konnte Dr. Stahl bereits eine Vielzahl erfolgreicher Unternehmensgründungen begleiten.

In seiner Funktion als Consultant und Rechtsbeistand ist Anwalt Dr. Stahl bundesweit für seine Mandanten tätig.